Teichrohrsänger

Teichrohrsänger, Muotathal, 09.2017
Teichrohrsänger, Muotathal, 09.2017

Schilfbewohner auf Abwegen

In gesundem Zustand wäre mir dieser Vogel auch lieber gewesen. Dennoch hat der Fund dieses sterbenden Vogels vom 29. September 2017 auch positive Seiten. Er ist nämlich ein Paradebeispiel dafür, dass ungewöhnliche Beobachtungen überall geschehen können. Der Teichrohrsänger ist ein Schilfbewohner, welcher von April bis Oktober bei uns anzutreffen ist und südlich der Sahara überwintert. Er zählt zu den häufigeren Bewohnern der Schweizer Feuchtgebiete und dürfte den meisten Beobachtern als unscheinbarer, brauner Vogel bekannt sein, der sich flink durch den Schilfgürtel bewegt. Vom nahe verwandten Sumpfrohrsänger ist er äusserlich kaum zu unterscheiden. Selbst während den Zugzeiten ist der Teichrohrsänger eine Art, die nur selten abseits von Feuchtgebieten anzutreffen ist. Deshalb verwundert es mich doch sehr, warum dieser Vogel mitten im Dorf in eine Fensterscheibe geknallt ist. Ohne eine aufmerksame Bewohnerin wäre ich nie auf diesen Fund aufmerksam geworden und der Vogel wäre wohl unentdeckt geblieben. Die Moral der Geschichte: immer mit offenen Augen durch die Natur - oder in den Wintergarten - gehen :-)