Steinschmätzer

Steinschmätzer, Muotathal, 05.2014
Steinschmätzer, Muotathal, 05.2014

Schneeflüchtender Alpinist

Die obenstehende Überschrift hört sich vielleicht erst einmal etwas gegensätzlich an. Auf den Steinschmätzer trifft sie aber tatsächlich zu. Da Steinschmätzer meist im April aus ihren Winterquartieren in Südafrika zurückkehren, werden sie oftmals noch von Schneefällen überrascht. Viele Bergvögel - darunter eben auch Steinschmätzer - sind dann auf dem Talboden anzutreffen. Dies teilweise in hohen Summen. Äusserlich ist der Steinschmätzer ein ziemlich auffälliger Vogel. Die ausgefärbten Männchen sind gerade in Kombination mit ihrem Verhalten nahezu unverkennbar. Die Vögel halten sich oft in gemähten Wiesen auf und hüpfen auf ihre typische, langsame Art und Weise mit gestrecktem Körper umher. Jungvögel und Weibchen sind im Gegensatz zu den auffälligen Männchen unscheinbar bräunlich gefärbt. In allen Kleidern kennzeichnen sich die Steinschmätzer durch die auffällige schwarz-weisse Schwanzzeichnung, die im Flug sofort zu sehen ist. Da Steinschmätzer enorm variabel sind, lasse ich bei dieser Art aber lieber die Bilder sprechen. Die Steinschmätzer brüten vorwiegend über der Baumgrenze, können aber während den Zugzeiten auch im Flachland in hohen Zahlen anzutreffen sein. Anwesend von April bis Oktober.